R.A.M.B.O

„Die Trompete, Tuba, Tenorposaune, Tenor Saxophon, die Drums und Percussions pusten dich einfach um. Musikalisch einfach ganz weit vorne, treibend, kopfnickend, das ganze könnte auch problemlos instrumental funktionieren, aber die Lyrics von Tombo setzen da noch das wichtige “I-Tüpfelchen” oben drauf. …“ (Review ZoomLab.de)

Geboren wurde R.A.M.B.O in seiner vollen Pracht erst 2016, erstanden aus den Nachwehen des gleichnamigen Longplayer-Projekt des Wiener Dancehall/Reggae Artists Tombo. („Raggamuffin Brass Orchestra“ – VÖ: 27.03.2015 auf Huette Records – Airplay auf über 30 deutschen Radiostationen …WDR Funkhaus Europa, Radio Multicult “Album der Woche, …).

10 Mann hoch mischt dieses Brass-Band-Ungetüm aus Reggae, HipHop & Jazz in ihrer Brassmaschine Tanzboden-Beton, diamanthart und elastisch zugleich.
2 Drummer, 1 Tubist, 2 Posaunisten, 3 Trompeter, 1 Saxophonist & Leadvocalist Tombo blasen karibischen Wind via New Orleans nach Zentraleuropa.

„Mit seinen knifflig gedichteten Lyrics tippelt er über die von fein arrangierten Bläsersätzen auf Hochglanz polierte Showtreppe. Mit frischem Jazz-Atem, treibenden Funk-Akzenten und swingendem 20er Jahre Sound marschieren Tombo, Trompete und Co. im Dancehall-Ryhthmus durch die Lande.“ (Clemens Grün/Radio MultiCult Berlin)